News - Mantrailer West Rettungshunde e.V.

News Rund um Mantrailer West Rettungshunde e.V.

Samstag, den 19. Januar 2019:

Gebäudetraining am 19.01.2019

Heute waren beim Gebäudetraining in Zülpich erstmals Lara und Benji dabei. Sie haben sich gut geschlagen.

Samstag, den 19. Januar 2019:

Staffeltraining am 18.01.2019

Gestern hatten wir ein schönes Training in Brühl. Unter anderem musste Jimmy in eine Kneipe suchen. Charly Brown war das erste mal beim Training dabei.

Freitag, den 11. Januar 2019:

Staffeltraining am 11.01.2019

Heute stand das monatliche Motivationstraining auf dem Plan. Nur Diego, Einar und Emrys hatten etwas längere Suchen. Es war ein schönes und erfolgreiches Training. Danke Graffity für das tolle Bild von Einar.

Samstag, den 5. Januar 2019:

Shooting für Bachelorarbeit mit dem Thema: Hunde und soziale Arbeit

Heute hatten wir mit Lando ein tolles Fotoshooting für die Bachelorarbeit einer Fotografiestudentin (rechts im Bild) welche sich das Thema Hunde und soziale Arbeit ausgesucht hat. Wir sind total gespannt auf die Fotos.

Freitag, den 4. Januar 2019:

Einsatz am 4. Januar 2019

Heute wurden wir nach Köln gerufen. Seit dem 01. Januar wurde ein 28 jähriger Mann vermisst, der dringend auf Medikamente angewiesen ist. Wir konnten zwar rund 2 km die Spur verfolgen, jedoch endete sie dann. So mussten wir ohne Fund heimfahren, hoffen aber, dass wir einen Ermittlungsansatz liefern könnten.

Wir bedanken uns für das entgegenbrachte Vertrauen.

Montag, den 31. Dezember 2018:

Zusammenfassung 2018

Ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Unsere Einsatzgruppe hat sich deutlich vergrößert, wir konnten viele erfolgreiche Prüfungen absolvieren, die Zahl der einsatzfähigen Teams ist um ein Drittel gestiegen, wir haben die ersten beiden Teams mit Gebäudeprüfung, wir haben seit dem Frühjahr komplette Einsatzkleidung, bei einigen Sammlungen konnten wir viele Spenden für unsere Arbeit sammeln.... Wir haben bestehende Partnerschaften vertieft, z. B. mit der Rettungshundestaffel der JUH Oberberg, oder dem Medical Service Düren, aber auch neue Partnerschaften geschlossen, z. B. mit Rettungshundestaffel Bergisches Land im DRV e.V., die sich bereits im Einsatz bewähren konnte. Bedanken möchten wir uns bei allen, die uns Vertrauen entgegengebracht und uns gerufen haben, Polizei, Pflegeheime, andere Staffeln und Privatpersonen.

Wir hatten in 2018 insgesamt 48 Alarmierungen. In 20 Fällen kam es während der Anfahrt oder am Einsatzort zum Abbruch, die restlichen 28 Einsätze sind wir gelaufen. Hierbei konnten wir die hohe Erfolgsquote vom Vorjahr noch steigern.

Wir wünschen allen Freunden, Unterstützern, Partnern und unseren Mitgliedern einen guten Rutsch, sowie ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2019! Den Kollegen der Einsatzeinheiten, welche diese Nacht Dienst tun, wünschen wir eine ruhige, ereignislose Nacht!

Sonntag, den 30. Dezember 2018:

50. Geburtstagsfeier von Jürgen!

Gestern hat ein großer Teil der Staffel von Mantrailer West mit unserem Einsatzhundeführer und Ausbilder Jürgen, den Ihr hier im Kreis seiner Familie seht, in dessen 50. Geburtstag hineingefeiert. Es war ein sehr lustiger Abend und wir gratulieren nochmal ganz herzlich!

Freitag, den 21. Dezember 2018:

Danke!

Wir wünschen allen unseren Gönnern, Sponsoren, Spendern, Freunden, Unterstützern, befreundeten Staffeln, Polizisten und nicht zuletzt unseren Staffel und Vereinsmitgliedern ein ruhiges, besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2019.

Freitag, den 21. Dezember 2018:

Staffelabend mit Jahresausklang

Am heutigen Staffelabend hat sich unser jüngster Trailer vorgestellt. Charlie Brown ist vor ein paar Tagen bei unserem stellvertretenden Einsatzleiter Carsten eingezogen.

Mit einem gemütlichen Rückblick haben wir das Staffeljahr beendet. Das Training wird erst 2019 wieder aufgenommen. Für Einsätze stehen wir natürlich weiterhin zur Verfügung!

Montag, den 17. Dezember 2018: Einsatzanforderung

Einsatzanforderung am 17. Dezember 2018 nach Heimerzheim

Heute erreichte uns um 11 Uhr 20 eine Alarmierung nach Heimerzheim. Eine 78 jährige Demenzpatientin war aus dem Pflegeheim verschwunden. Sofort machten sich zwei Hundeführer und zwei Helfer auf den Weg. Während der Befragung der Heimleitung kam der erlösende Anruf, die Seniorin konnte unversehrt an ihrer alten Wohnanschrift aufgegriffen werden.
Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen und die gute Zusammenarbeit.

Sonntag, den 16. Dezember 2018:

Sammelkation am 16. Dezember 2018 auf dem Lechenicher Weihnachtsmarkt

Heute waren wir den 2. Tag auf dem Lechenicher Weihnachtsmarkt sammeln. Wir konnten wieder viele nette Gespräche führen. Außerdem mussten wir nach einem Autounfall erste Hilfe leisten. Insgesamt bedanken wir uns bei den Besuchern des Weihnachtsmarktes für Spenden in Höhe von 651,50 Euro.

Samstag, den 15. Dezember 2018:

Sammelkation am 15. Dezember 2018 auf dem Lechenicher Weihnachtsmarkt

Heute haben wir den ersten Tag auf dem Lechenicher Weihnachtsmarkt gesammelt, dabei sehr nette Gespräche geführt und viel Spaß gehabt. Morgen ab 11 Uhr sind wir wieder da.

Freitag, den 14. Dezember 2018:

Staffeltraining am 14. Dezember 2018

Wir haben heute in Brühl im Bereich um den Weihnachtsmarkt trainiert. Emrys und Einar hatten eine 24 Stunden alte Spur, welche sie suchen mussten. Lando hat am Glühweinstand gefunden.

Freitag, den 14. Dezember 2018:

Pate für Pepper gesucht

Sie haben ein Geschäft oder ein Unternehmen? Sie möchten, jetzt vor Weihnachten, ein soziales Projekt unterstützen? Vielleicht können Sie sich vorstellen ein Rettungshundeteam, wie z. B. Norbert und Pepper, als Sponsor zu fördern. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unsere ehrenamtliche Arbeit unterstützen möchten.

Weitere Teams finden Sie unter Einsatzgruppe.

Donnerstag, den 13. Dezember 2018:

Besuch im Altenheim

Heute hatten wir wieder Besuchshundetag im Altenheim. Hier freut sich eine Bewohnerinnen, dass sie Chepi streicheln kann. Es ist immer schön zu sehen wieviel Freude die Hunde bringen.

Montag, den 10. Dezember 2018:

Besuch bei Angehörigen-Familie

Unser Staffelleiter war heute bei einer Familie eingeladen, wo wir vor einigen Monaten den Bruder gesucht hatten. Dieser konnte leider nur noch tot gefunden werden. Es war hart sich nochmal persönlich anzuhören was diese Familie alles durchmachen musste, aber auch schön zu hören, dass unsere Arbeit als große Hilfe gesehen wurde. Inzwischen ist bei der Familie glücklicherweise auch wieder Normalität eingekehrt und sie kann wieder nach vorne schauen.

Samstag, den 8. Dezember 2018:

Theresa mit Jimmy bestehen Gebäudeprüfung

Theresa und Jimmy haben heute erforderlich die Gebäudeprüfung absolviert. Wir gratulieren ganz herzlich.

Samstag, den 8. Dezember 2018:

Gernot mit Lando bestehen Gebäudeprüfung

Heute haben Gernot und Lando die Gebäudeprüfung mit Erfolg abgelegt. Wir gratulieren ganz herzlich.

Samstag, den 8. Dezember 2018:

Gebäudeprüfungen

Heute haben wir unsere erste Gebäudeprüfung. Hier einige Eindrücke. Danke an Andre von Rettungshundestaffel Bergisches Land im DRV e.V. und Elke. Danke auch an das Altenzentrum Skt. Elisabeth in Zülpich für die Trainings und Prüfungsmöglichkeit.

Freitag, den 7. Dezember 2018:

Fortbildung bei der JUH Rhein-Oberberg

Gestern hatten wir, gemeinsam mit den Kollegen von der JUH Rhein-Oberberg, eine Fortbildung zum Thema Einsatzleitung und Kommunikation an der Einsatzstelle.

Montag, den 3. Dezember 2018: Heute ist internationaler Tag des Ehrenamts!

internationaler Tag des Ehrenamts

Eine gute Gelegenheit mal Danke zu sagen. Danke an die Menschen, die uns unterstützen, sei es indem sie uns empfehlen, oder auch mit Spenden. Danke an befreundete Staffeln, dass Ihr uns im Einsatz so gut unterstützt. Danke an die Polizei, und Danke an Angehörige vermisster Menschen, für das entgegengebrachte Vertrauen.
Ein ganz besonderer Dank gilt aber unseren aktiven Mitgliedern, welche ihre Freizeit und ihr Geld opfern um ehrenamtliche Arbeit zu leisten. Die ganz viel Herzblut in diese Arbeit legen, persönliche Bedürfnisse zurückstellen um anderen Menschen zu helfen.
Danke, Ihr seid die beste Truppe, die man sich wünschen kann!
Und Danke an alle, die mit ehrenamtlicher Arbeit die Gesellschaft unterstützen.

Sonntag, den 2. Dezember 2018: Vorweihnachtszeit!

Spenden in der Vorweihnachtszeit

Die Zeit wo man auch mal bereit ist für einen guten Zweck zu spenden. Muss es dabei immer ein großes Projekt sein? Oder sind Sie bereit für ein regionales Projekt zu spenden? Wir sind ein kleiner Verein, der sich mit der Rettung von Menschen aus akuter Lebensgefahr befasst. Unsere Hundeführer opfern viel Zeit und Geld um dieses Ziel umzusetzen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns dabei mit Ihrer Spende unterstützen.
Sämtliche Informationen erhalten Sie im Impressum unserer Homepage. Wenn Sie uns bei der Überweisung Ihre Email-Adresse nennen, kontaktieren wir Sie und Sie erhalten eine Spendenquittung.

Samstag, den 1. Dezember 2018:

Staffeltraining am Freitag, den 30.11.2018

Gestern Abend haben wir in Bergisch Gladbach ein erfolgreiches Training absolviert.

Dienstag, den 27. November 2018:

Grundschule in Grafschaft

Heute waren wir in einer Grundschule in Grafschaft. Dort haben wir Zweitklässlern die Rettungshundearbeit und das Ehrenamt ein wenig nähergebracht. Zum Abschluss durfte Pepper die "vermisste" Lehrerin suchen.

Heute stellen wir Euch unsere Hundeführerin Celina mit Piri vor:

Vorstellung Celina & Piri

Hey,
ich bin Piri, ein einjähriges Schäferhund Mädchen, ich kenne mein Frauchen Celina seit ich acht Wochen alt bin. Auf dem Zülpicher Straßenmarkt traf mein Frauchen die Rettungshundestaffel Mantrailer West, schnell war sie der Meinung das Leben retten nicht nur ihre Mission ist, sondern auch mir ganz gut gefallen könnte. Nach der Kindergarten und Grundschulzeit haben wir uns entschieden geprüfter Einsatzhund zu werden, der Weg dahin ist voller Überraschungen und wahnsinnig spannend.
Ich liiiiiiiiiieeeeebeee es ♥,
Eure Piri

Montag, den 26. November 2018:

Vorträge und Vorführungen beim Zoll Bonn

Heute hatten wir beim Zoll in Bonn, im Rahmen des Gesundheitstages, zwei Vorführungen und Vorträge.

Sonntag, den 25. November 2018:

Prüfungstag 25.11.2018

Heute war Prüfungstag bei Mantrailer West. Ute hat mit JoD die Basisprüfung bestanden, Katrin mit Bella und Volker mit Chepi absolvierten erfolgreich den Eignungstest. Wir gratulieren ganz herzlich.

Samstag, den 24. November 2018:

Gebäudetraining am 24.11.2018

Heute hatten wir wieder Gebäudetraining zur Vorbereitung auf die Prüfung.

Samstag, den 24. November 2018:

Staffeltraining am 23.11.2018

Gestern Abend haben wir in Brühl auf dem Weihnachtsmarkt ein erfolgreiches Training absolviert.

Heute stellen wir Euch unsere Hundeführerin Marlen mit Kaya vor:

Vorstellung Marlen & Kaya

Kaya kam im Dezember 2017 im Alter von 9 Wochen zu mir. Schon im Vorfeld war mir klar: ein Malinois braucht eine Aufgabe und ich möchte Menschen in Not helfen. Daher fiel die Entscheidung sie als Mantrailer ausbilden zu lassen schon einige Wochen bevor sie endlich bei mir war.
Wir begannen die Ausbildung noch in meinem damaligen Wohnort in Thüringen und ich merkte schnell wie viel Freude Kaya an der Arbeit fand und wie gut diese uns als Team zusammenschweißte.
Als ich berufsbedingt dann im Juni 2018 nach NRW umziehen musste, wollte ich die Ausbildung mit ihr natürlich fortfahren und erkundigte mich. Dabei traf ich dann auf Gernot Sieger und die Mantrailer West. Ich war von Anfang an vom gesamten Team begeistert und habe durch den Verein auch sehr schnell tolle Menschen kennengelernt, welche mir den Start in NRW sehr erleichtert haben. Ich bin unendlich froh diese tollen Menschen getroffen zu haben und freue mich auf eine lange tolle Zeit mit ihnen!

Freitag, den 16. November 2018: 35 mal war Lando im Einsatz erfolgreich!

35 mal war Lando im Einsatz erfolgreich - Zeit für einen kleinen Rückblick

Zeit für einen kleinen Rückblick.
Der schönste Fund war ein kleiner 4 jähriger Junge, den wir aus dem Training heraus an der Ostsee lebend finden konnten.
Der emotionalste Einsatz war eine 78 jährige Demenzpatientin, unser erster Einsatz auf Anforderung der Polizei. Auch diese Dame konnten wir retten.
Der aufregendste Einsatz war eine depressive Frau mit Suizidabsicht, welche bei hochsommerlichen Temperaturen über Stunden auf einem Strommast stand, ehe man sie überreden konnte herunter zu kommen.
Aber nicht alle erfolgreichen Einsätze enden so positiv. Man findet nicht immer lebend. Aber auch das ist für das Suchteam ein Erfolg. So kann man immerhin den Angehörigen die Ungewissheit nehmen.
Aber auch damit muss man als Hundeführer klarkommen. Wir freuen uns auf viele weitere, erfolgreiche Einsätze.

Freitag, den 16. November 2018:

Besuchshundedienst im Altenheim in Zülpich

Gestern haben 3 Hundeführerinnen von uns den Besuchshundedienst im Altenheim in Zülpich wahrgenommen. Sie konnten den Bewohnern wieder eine große Freude machen. Auf dem Foto genießt Spike seine Streicheleinheiten.

Mittwoch, den 14. November 2018:

Vortrag von Staffeleiter Gernot Sieger

Heute Abend war unser Staffelleiter bei einem Angehörigenabend in den Räumen der Vivat GmbH in Overath. Er stellte dort den Angehörigen von Pflege und Demenzpatienten unsere Arbeit und die Alarmierungswege vor. Der Vortrag kam sehr gut an.
Wir danken der Vivat GmbH für diese Möglichkeit.

Heute stellen wir Euch Ute mit JoD vor:

Vorstellung Ute & Jo D

Seit meiner Jugend gilt meine große Leidenschaft meinen Hunden und deren Ausbildung.
Das Mantrailen konnte ich mit meiner ehemaligen Setterhündin in einer Hobbygruppe unseres jetzigen Staffeleiters kennenlernen.
Als meine heute 16 Monate alte Red Irish Setter-Hündin Jo D mit damals 10 Wochen bei uns einzog stand die volle Absicht dahinter, mit ihr auch in der Rettungsstaffel zu arbeiten. Eine Woche später, im September 2017 durften wir unser erstes Staffeltraining absolvieren. Meine größte Leidenschaft, die Beschäftigung mit Hunden mit der Möglichkeit zu verbinden, Menschen zu helfen und Leben zu retten war aus heutiger Sicht genau die richtige Entscheidung für uns. Durch die Nasenarbeit findet Jo D den Ausgleich, den sie als junger Setter dringend braucht. In den vielen gemeinsamen und intensiven Trainingsstunden wachsen wir als Team gemeinsam an immer wieder neuen Herausforderungen.
Jo D ist auf einem guten Weg. Einige Prüfungen hat sie schon bestanden. Nur zu unseren Einsätzen darf Jo D zurzeit noch nicht mit. Aber wir sehen gespannt der Zeit entgegen, in der wir auch als Team unsere Kollegen im Einsatz unterstützen können.

Samstag, den 10. November 2018:

Vielfarben Festival 2018

Gestern Abend war in Euskirchen das Vielfarben Festival zu Gunsten von Mantrailer West. Eine tolle Veranstaltung, gute Musiker und Künstler, eine Musikerin war extra aus München angereist um uns zu unterstützen. Wir sind gespannt welcher Betrag für den Verein zusammengekommen ist. Nebenbei nutzten wir die Veranstaltung für eine kleine Suche mit Lara. Danke an alle, die dort ohne Gage aufgetreten sind, gearbeitet haben, und an alle Besucher.

Heute stellen wir Euch unseren Trainer Jürgen mit seinem zweiten Einsatzhund Shania vor:

Vorstellung Jürgen & Shania

Als unsere Staffel im August 2015 zur Wiedereröffnung vom Tierheim Bergheim war, fiel mir die ca. 8 Monat junge Shania sofort auf.
Ich hatte noch nicht mal über einen zweiten Hund nachgedacht, aber nach einem Gespräch mit unserem Staffelleiter Gernot stand fest, dass ich mich für Shania bewerbe.
Nach einem Probegassigehen mit Lara (die beiden mussten sich ja verstehen) und trotz vieler anderer Bewerber auf Shania, konnte ich sie eine Woche später abholen und wir fuhren am gleichen Tag auf einem Mantrailer-Workshop – sie sollte, wie Lara auch zum Mantrailer ausgebildet werden. Und wie sich herausstellte, ist Shania ein „Naturtalent“.
Lara & Shania waren nach ca. 3 Monaten ein Team und die eine kann jetzt nicht mehr ohne die andere.
Nach 1,5 Jahren habe ich die Einsatzprüfung mit Shania bestanden. Aufgrund der größeren Erfahrung von Lara wird Shania meistens erst nach Lara in Einsätzen eingesetzt und das bisher sehr erfolgreich. Wenn Shania jedoch zum Einsatz kommt, kann ich mich 100%ig auf sie verlassen.
Shania ist einfach nur ein Traumhund und der Beweis, dass auch Tierheimhunde Einsatzhunde werden können.
Ich hoffe mit Shania noch vielen vermissten Personen und deren Angehörigen helfen zu können.

Freitag, den 2. November 2018:

Training am 2. November 2018

Das heutige Training bestand für einen Großteil der Teams aus Motivation. Die Hunde hatten Spaß, und der kam auch bei den Menschen nicht zu kurz. Nun freuen wir uns alle auf ein ruhiges Wochenende.

Freitag, den 2. November 2018: Aktuelle Temperaturen:

Aktuelle Temperaturen: dunklen Jahreszeit

gerade jetzt, in der "dunklen Jahreszeit", gehen noch häufiger Menschen verloren. Depressionen nehmen zu, aber auch Demenzpatienten scheinen häufiger zu verschwinden. Insbesondere ältere Menschen kühlen bei diesen Temperaturen sehr schnell aus und können erfrieren. Wenn Sie feststellen, dass ein geliebter Mensch verschwunden ist, scheuen Sie sich nicht uns umgehend anzurufen. Wir beraten Sie gerne und helfen Ihnen. Unsere Hilfe ist ehrenamtlich, Ihnen entstehen also keine Kosten.

Montag, den 29. Oktober 2018:

Einsatzsiminar auf Sylt

Am Wochenende war unsere Staffelleitung auf Sylt, unser Staffelleiter gab dort ein Einsatzseminar für Hundeführer vom DRK Rettungshundestaffel Sylt, DRK Rettungshundestaffel Niebüll, Mantrailing GHSV Sylt und Mantrailer West. Alle Hundeführer haben viel dazugelernt.

Montag, den 29. Oktober 2018: DRK Rettungshundestaffel Sylt

Mantrailing-Intensivseminar auf Sylt 26.10.-28.10.2018

Am Wochenende nahmen unser 3 Mantrailer an einem Seminar von Gernot Sieger Mantrailer Köln auf Sylt teil. Die Teilnehmer trailten an 3 Tagen an unterschiedlichen Orten der Insel und hatten am Ende rund 40 Kilometer auf dem Tacho. Das Seminar war einsatznah gestaltet und für alle sehr lehrreich. Neben der Praxis stand der persönliche Theorieunterricht für den jeweiligen Hundeführer im Vordergrund. Wir bedanken uns bei den zahleichen fremden Vesteckpersonen, die dem Hilfeaufruf gefolgt sind und uns das gesamte Wochenende unterstützt haben.

Samstag, den 27. Oktober 2018: Aus Training wurde Ernst

Einsatzsiminar auf Sylt

Eine Hundeführerin war beim Training auf Sylt falsch gelaufen und war so in den Dünen von Sylt, Hörnum vermisst. Sie hatte kein Handy mit und reagierte nicht auf Rufe. Einar, der eigentlich suchen sollte, wurde (wie sich später herausstellte war er richtig unterwegs) aus der Suche genommen und Einsatzhund Lando angesetzt. Er suchte den gleichen Trail wie Einar, ging weiter und fand die Hundeführerin leicht durchgefroren. Somit haben Vater und Sohn gemeinsam gefunden und wir konnten das Training vollzählig beenden. Auf dem Foto die Gerettete.

Heute stellen wir Euch Vero mit Diego vor:

Vero mit Diego

August 2014: Ein mutterloser 4-Monate alter Welpenwurf aus Spanien verzauberte mich aus der Ferne (naja, ein Welpe mit Bart war dabei, der war nicht so der Favorit). Zu Besuch bei der zuständigen Tierschutzorganisation in der Eifel schmolz mir bei dem Bart-Träger allerdings dann doch das Herz! Nun möchte ich nie wieder einen Hund ohne Bart! Es stellte sich schnell heraus, dass Diego eine sehr gute Nase hat, die er bevorzugt zum Stöbern und Jagen einsetzte. Um hierfür eine artgerechte Alternative und Auslastung zu finden, begannen wir in unserer Hundeschule mit dem Mantrailing. Diego hatte wahnsinnig viel Spaß bei der Arbeit, wir wuchsen noch enger zusammen und auch der Jagdtrieb ließ nach. Wir waren beide im Mantrailing-Fieber und suchten nach neuen Herausforderungen. So kamen wir im Juni 2016 zu den Mantrailern West und durften hier sehr viel lernen. Schon im März 2017 bestanden wir unsere Prüfung für die Einsatzfähigkeit und dürfen seitdem auch im Ernstfall Menschen helfen. Auch Diego spürt, dass er eine wichtige Aufgabe hat und hat durch die Arbeit einiges an Selbstvertrauen gewinnen können. Bis heute finde ich es immer wieder faszinierend, was man als Hund-Mensch-Team leisten kann und darf mein Wissen inzwischen auch als Trainerin weitergeben.

Sonntag, den 21. Oktober 2018: Tag 2 des Einsatzseminars

2. Tag Einsatzsiminar am 21.10.2018

Ein Einsatzseminar mit vielen tollen Trails, neuen Erfahrungen und viel Spaß ist vorbei. 6 Hundeführer, eine Einsatzleiterin und zwei Trainer haben sich für heute Abend den Platz auf der Couch redlich verdient!

Sonntag, den 21. Oktober 2018:

Steffi hat die Wiederholungsprüfung zur Einsatzfähigkeit bestanden

Wir gratulieren Steffi zur bestandenen Wiederholungsprüfung der Einsatzfähigkeit.

Samstag, den 20. Oktober 2018: Tag 1 des Einsatzseminars ist vorbei.

1. Tag Einsatzsiminar am 20.10.2018

Es war ein 18 Stunden alter, 4 km langer Trail abzuarbeiten, welcher unter anderem auch durch eine private Parkanlage führte. Eine Hundeführerin scheute sich auch nicht dort zu klingeln und zu fragen ob die vermisste Person dort gesehen wurde. Alle Teams hatten viel Spaß und fuhren gegen 17 Uhr 30 müde nach Hause.

Samstag, den 20. Oktober 2018:

Training am 19.10.2018

Beim gestrigen, sehr erfolgreichen Training, legte Piri eine kurze Pause ein um Hundeführerin Celina auf ein paar Kleider aufmerksam zu machen.

Ältere News finden Sie im Archiv