Bericht über einen Einsatz - Mantrailer West Rettungshunde e.V.

Bericht über einen Einsatz

Wie schnell aus einem Training Ernst werden kann, konnten die Rettungshundeführer von Mantrailer West und Mantrailer Nord am 25. September 2016 erleben. Man hatte sich zum gemeinsamen Einsatzseminar in Niendorf/Ostsee, am schönen Timmendorfer Strand getroffen. Den ganzen Tag trainierten die Teams realistische Szenarien, wurden dabei interessiert von Einheimischen und Touristen beobachtet.

Gegen Abend, kurz vor Ende des Trainingstages, wurde die Gruppe von einer vollkommen aufgelösten Mutter angesprochen. Diese war mit ihrem 5-jährigen Sohn unterwegs gewesen. In einem unbeobachteten Moment war das Kind verschwunden. Da die sofortige Suche der Mutter erfolglos blieb, bat sie uns um Hilfe.

5-jährigen Jungen gefunden

Kurz entschlossen holten Klaus Hintze seinen Einsatzhund Sally, und ich Lando aus den Autos. Währenddessen nahm unser Staffelmitglied Nicole alle notwendigen Daten auf und alarmierte die Polizei. Als Geruchsträger dienten die Schuhe des Jungen. Sally und Lando wurden kurz nacheinander angesetzt. Beide Hunde schlugen die gleiche Richtung ein. Sie lieferten sich ein regelrechtes Rennen. Nach 12 Minuten fanden beide, praktisch zeitgleich in ca. 700 Metern Entfernung den Jungen. Er konnte wenig später, wohlbehalten und unversehrt, an seine Mutter übergeben werden.

5-jährigen Jungen gefunden5-jährigen Jungen gefunden5-jährigen Jungen gefunden5-jährigen Jungen gefunden

Diesen Bericht und die Fotos dürfen wir mit freundlicher Genehmigung der Mutter veröffentlichen.

Gernot Sieger
Staffelleiter Mantrailer West